Beitrag im Stadtanzeiger für Juli 2021

Reibungen erzeugen Wärme, Reibereien Hitze.

Ernst Reinhardt

Endlich Sommer! Corona und damit verbundene Einschränkungen verblassen; die Straßen, Cafés und Kähne in unserer Stadt sind wieder voller Leben. Eine Sommerpause haben wir uns verdient!

Die sommerliche Wärme im kommunalpolitischen Miteinander ähnelt eher einer Hochsommerhitze. Handwerkliche Fehler, nicht gehaltene Zusagen, ein seltsam anmutendes Selbstverständnis, unendliche und kaum noch nachvollziehbare Bearbeitungswege innerhalb unserer Kernverwaltung stehen einerseits für ein abgekühltes Verhältnis zwischen Bürgerschaft und Verwaltung, andererseits aber auch für hitzige Debatten. Es jedem Recht und Gerecht zu machen ist zugegeben ein unmögliches Unterfangen. Gegebene Zusagen termingerecht einzuhalten, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und zu bleiben, ehrenamtliche Vertreter aller Ebenen nicht zu brüskieren, sollten jedoch möglich sein! Unfair wäre es jedoch auch, der Verwaltung grundsätzlich Verweigerung zu unterstellen. Aufgabe der Verwaltungsspitze und gerade des Bürgermeisters ist es, einer derartigen Entwicklung durch Transparenz, Berechenbarkeit, jedoch in erster Linie Verbindlichkeit vorzubeugen. Gutscheine mit Zusagen werden irgendwann zur Einlösung fällig!  

Als Fraktion haben wir generell um Sachlichkeit geworben, waren konstruktiv für jedwede Denkrichtung offen, waren uns nie zu schade, auch zusätzlich umfangreich Zeitpotentiale einzusetzen.

Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, wünschen wir einen erholsamen Sommer; Ihnen, sehr geehrter Herr Bürgermeister, wünschen wir ein INSICHGEHEN, tanken Sie Kraft und starten Sie den erneuten Versuch, Ungeordnetes zu ordnen, nicht Gelöstes zu lösen!

Peter Rogalla

Fraktion DIE LINKE der SVV Lübben/Spreewald

www.dielinke-luebben.de