Gemeinsames Singen zum Gedenken

Momentan finden in unserer Region, an den Wochenenden, überall Stadt-und Dorffeste statt. Diese tragen vorwiegend zum Vergnügen, Feiern und zur Unterhaltung der Einheimischen und ihren Gästen bei. So ganz anders feiert und gedenkt man in unserer Nachbarhauptstadt Warschau den 1. August jeden Jahres, denn an diesem Tag 1944
begann der “Warschauer Aufstand”, mit dem die Stadt versuchte, sich selbst zu befreien. Rund 40.000 Männer und Frauen der polnischen “Heimatarmee” kämpften gegen die deutsche Besatzung.SN850662

SN850651

In der polnischen Hauptstadt gibt es zudem eine Tradition, nach der alle Passanten, Fahrzeuge und Arbeiten am 1. August um 17 Uhr anhalten und eine Minute in Stille dem Aufstand gedenken. In diesem Augenblick ertönen überall Sirenen und Hupen. Emotionaler Höhepunkt aller Feierlichkeiten ist am Abend ein gemeinsames Singen zehntausender Menschen ( jeden Alters) von (nicht) verbotenen Kampf- und Volksliedern.

SN850663