Die Fraktion “Die Linke” im Stadtanzeiger

Mehr Beteiligung und Übernahme von Verantwortung reduzieren den Verdruss.

Rita Süssmuth

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gehören Sie zu den Befürwortern einer Ortsumfahrung für Lübben, so haben Sie im Rahmen eines laufenden Beteiligungsverfahrens die Möglichkeit, sich für eine höhere Kategorisierung des Projektes im Bundesverkehrswegeplan einzusetzen.

Nutzen Sie hierzu gerne den Musterbrief an den Bundesminister für Verkehr. Darin heißt es unter anderem: „Die Region braucht dringend den durchgängigen Ausbau der B 87 – Lübben braucht schnellstmöglich die Umgehungsstraße B 87.“

Sie finden den Musterbrief auf den Internetseiten der Stadtverwaltung, gerne können Sie sich hierzu auch an Ihre Stadtverordneten, Vertreter der Bürgerinitiative „Pro Umgehungsstraße Lübben“, die Interessengemeinschaft „Wir für Lübben“ oder die Industrie und Handelskammer Cottbus wenden!

Im kommunalpolitischen Raum unserer Stadt ging es in den zurück liegenden Tagen und Wochen vordringlich um die Perspektive und Ausrichtung unserer TKS, die Problematik der Kita- und Hortplätze aber auch um Möglichkeiten und Grenzen einer Tourismusabgabe. Den Akteuren der Verwaltung unter Führung des Bürgermeisters aber auch den ehrenamtlich tätigen Kommunalpolitikern aller Fraktionen wird Weitsicht, Ideen- und Findungsreichtum aber auch ein Höchstmaß an persönlichem Einsatz abverlangt. Stärken Sie uns den Rücken, bereichern Sie die Kommunikation mit Ihren Einblicken!

Gerne laden wir Sie ein, sich im Rahmen unserer Fraktionsberatung am 06. Juni, 18 Uhr im Gasthaus „Goldener Löwe“ in der Lübbener Hauptstraße mit uns zu diesen oder anderen Themen zu verständigen.

In unserer Internetpräsentation erfahren Sie darüber hinaus aktuell interessante Sachverhalte, Standpunkte, Termine und Abläufe rund um unsere Stadt.

 

Mit freundlichen, nun hoffentlich dauerhaft frühlingshaften  Grüßen

 

Reinhard Krüger,  Peter Rogalla

Fraktion DIE LINKE der SVV Lübben/Spreewald www.dielinke-luebben.de